Hüffer Action-Management

Wenn Unternehmen Herausragendes vollbringen, ist dies meist auf die Leistung von Menschen zurückzuführen. Auf richtige Entscheidungen der obersten Führungsebene ebenso wie auf die gemeinsamen Anstrengungen der Belegschaft. Damit dies kein Zufall ist, sondern ein kontinuierlicher, lebendiger Prozess, braucht es eine zielorientierte Unternehmenskultur, die wertschätzt, motiviert und die richtigen Aktivitäten fördert.

„Culture Eats Strategy for Breakfast“ postulierte schon der legendäre Peter F. Drucker. Tatsächlich führt eine nicht ausreichend agile Unternehmenskultur dazu, dass Herausforderungen nicht rasch genug bewältigt werden oder strategische Richtungswechsel versanden. Praxis und Studien zeigen gleichermassen: Ohne Veränderung beim Einzelnen geschieht keine nachhaltige Transformation des Unternehmens im Ganzen.

Deshalb setzen wir im Hüffer Action-Management unter anderem auf folgende Prinzipien:

  • Die Mitarbeitenden für eine zielführende Unternehmenskultur und sich daraus ergebende Veränderungen zu gewinnen, ist zentrale Voraussetzung des Erfolgs.

  • Mit Widerständen angemessen umzugehen (anstatt ihnen auszuweichen oder sie zu blockieren), kann und muss erlernt werden, um Neues zu realisieren.

  • Die Ziele aller Beteiligten sind in die organisationalen Ziele einer Veränderung einzubinden, um aus einer gemeinsamen Vision überzeugende Ergebnisse zu bekommen.


Veränderungen in Unternehmen gehören zum Alltag, ebenso wie die Bewältigung von neuen Herausforderungen. Das schaffen die Unternehmen üblicherweise ganz gut, und dennoch kommt es heute zu einem immensen Nachfragezuwachs zu Veränderungsmanagement, Innovationsmanagement und anderen Programmen, die sich mit der Zukunft der Unternehmen beschäftigen. Denn was stark zugenommen hat, ist die Geschwindigkeit, mit der zu reagieren ist. Branchen- und Marktentwicklungen galoppieren immer schneller und treiben uns Unternehmen dazu an, diesen voraus zu sein bzw. wenigstens im Gleichschritt mit ihnen zu bleiben. Starke makroökonomische Kräfte und übergreifende Trends sind hier am Werk, und diese dürften sich in den nächsten Jahrzehnten noch verstärken. Wer dafür nicht die richtigen Strukturen, Prozesse und engagierten Mitarbeiter hat, gerät mitunter rasch in Bedrängnis oder verliert gar den Anschluss.

Wir wissen, dass die Lösung nicht allein in neuen Weisungen, Strukturen und Prozessen liegt. Sie liegt auch nicht in singulären Programmen wie Change-Management, Innovationsmanagement, Kulturveränderung oder einer Wertedebatte. Sondern sie liegt darin, den einzelnen Menschen zu aktivieren um ins zielführende operative Handeln zu kommen. Geschäftsleitung, Führungskräfte und Mitarbeitende gleichermassen sind zur aktiven Bewältigung von Aufgaben und Herausforderungen nötig. Sie alle müssen in Motivation, Veränderungsbereitschaft und Aktion kommen und bleiben, um damit Erfolg zu haben. Dafür gestalten sie sich die nötigen Strukturen, Arbeitsgruppen und Prozesse. Nicht andersherum. 

Da dies ein konsequent fortlaufender Prozess ist, haben wir unsere Beratung und Unterstützung von Unternehmen bewusst Action-Management genannt. Nicht Veränderungsmanagement oder Change-Management, Innovationsmanagement oder nach einem der vielen anderen Begriffe, die oft nur Teilphänomene adressieren, nicht aber den Kern der Sache treffen: in zielgerichtete Aktion zu kommen und zu bleiben. Dann ist es nicht nur ein einzelnes Projekt (zur Bewältigung einer bestimmten Herausforderung) oder ein Prozess (eine Veränderung zu absolvieren), sondern eine Grundhaltung und Einstellung, mit der sich jegliche Herausforderung und Veränderung dauerhaft innovativ und erfolgreich bewältigen lässt. Daher geht das Action-Management weit über die Inhalte und Ergebnisse anderer Programme hinaus.

Die Hüffer AG unterstützt Sie dabei, Ihr Unternehmen – Führung und Mitarbeitende gleichermassen – durch die Anpassung der Unternehmenskultur mit Einbezug aller Beteiligten zielgerichtet in Aktion zu bringen. Einzigartig. Wirkungsvoll. Messbar. Dauerhaft. 

© Hüffer AG, 2008 - 2018 | Kontakt | Drucken