Methoden des Hüffer Top Executive Assessments

Die vielfältig einsetzbaren Assessment-Methoden sind lediglich Instrumente, d.h. Hilfsmittel. Ohne die menschliche Beurteilungsfähigkeit durch erfahrene, hauptberuflich als Assessoren tätige Wirtschaftspsychologen und vormalige Linienmanager sind sie wenig aussagekräftig. So lässt sich erklären, warum oft mit recht ähnlichen Methoden gearbeitet wird — Qualität, Tiefe, Exaktheit und Relevanz der Interpretation jedoch unterschiedlich ausfallen.

Die Mandanten der Hüffer AG bestätigen uns ständig, dass die Ergebnisgenauigkeit und Präzision der Analyse ihresgleichen sucht. Das wird nicht nur durch die überdurchschnittlich hohe Erfahrung der Assessoren möglich, sondern rührt auch von der Selbstverpflichtung her, sich nicht mit einem ersten Blick zufrieden zu geben, sondern in der Analyse auf verlässliche Daten und Fakten zu setzen: Die Prinzipien des Hüffer Top Executive Assessments sind dabei konsequent einzuhalten. Dies erfordert von den Assessoren ein sehr hohes Maß an Konzentration, ausgeprägtes Commitment zur Prozessqualität und Fairness gegenüber allen Beteiligten. Insbesondere ist ein echtes Interesse am Kandidaten erforderlich — ein Engagement, sich effektiv mit genau ihm auseinandersetzen zu wollen. Neben unserem hohem Erfahrungsstand nutzen wir im Hüffer Top Executive Assessment unter anderem folgende, international akzeptierte und bewährte sowie von uns laufend weiter entwickelte Methoden:

  • Online-Persönlichkeitsfragebogen (Kandidaten-Selbsteinschätzung) inkl. Überprüfung auf Widerspruchsfreiheit
  • sprach- und datenlogische Management-Verfahren auf Top-Executive-Level in der jeweiligen Hauptsprache des Kandidaten (mehr als 30 Sprachen in unserem Testsystem verfügbar)
  • anspruchsvolle, bilaterale Management-Situation (Verhandlungssituation). Was erreicht der Kandidat in einer anspruchsvollen Führungssituation, der ein echtes Dilemma zugrunde liegt?
  • biografische, längsschnittliche Präsentation des beruflichen Werdegangs und — bei vorhandener Offenheit des Kandidaten — ggf. Informationen zur persönlichen Situation
  • mehrstündige strukturierte Interviews nach dem 4-Augen-Prinzip, in denen das Ergebnis und die Qualität der Zusammenarbeit mit anderen Personen in der jüngsten Vergangenheit exakt rekonstruiert werden
  • anspruchsvolle Unternehmens-Fallstudien mit Management-Präsentation. Kriterium: Übernahme umfassender Führungsverantwortung
  • Diskussion realer geschäftsstrategischer Herausforderungen im Hinblick auf die zur Diskussion stehende Position
  • zusätzlich auf Kundenwunsch: Referenzprüfung

Auch hier gilt: Das Ziel bestimmt den Weg und daher die eingesetzten Methoden. Abhängig von den unternehmensspezifischen Anforderungen wählen und konzipieren wir die effizientesten Vorgehensweisen zur Bestimmung der Persönlichkeitsmerkmale und Kompetenzen der Kandidaten.

Von besonderem Interesse für Auftraggeber und Kandidaten selbst ist die Benchmark des Resultats. Daher vergleichen wir die konkreten Ergebnisse Ihres Kandidaten mit einer relevanten Stichprobe berufserfahrener Manager. So können wir beispielsweise einen italienischen CEO mit anderen italienischen CEOs vergleichen, die ebenfalls unser Top Executive Assessment durchlaufen haben. Aufgrund der Teilnahme an einem weltweiten Benchmarking-Projekt können wir jeden Teilnehmer der Hüffer Assessments in seine Gruppe einordnen und die Ergebnisse gegenüberstellen. Das gewährleistet Kandidaten wie Unternehmen eine fundierte Entscheidungsgrundlage für die weiteren beruflichen Schritte.

Darüber hinaus entwickeln wir ab einer bestimmten Anzahl von Top Executive Assessments für ein auftraggebendes Unternehmen firmenspezifische Benchmarks und Portfolios.

© Hüffer AG, 2008 - 2016 | Kontakt | Drucken